Les Gaillards in the Auvergne


Home        Nederlands        Français        English        Deutsch


Massagekurs
Nahezu jeder möchte ab und zu massiert werden, jedoch gibt es nur wenig Menschen denen das auch tatsächlich möglich ist. Es sei denn, sie werden von ihrem Arzt an einen Physiotherapeuten überwiesen.
Das ist natürlich schade, denn massiert werden ist nicht nur schön, sondern auch gesund.
Um massiert zu werden braucht man jedoch jemanden, der das auch kann.
Es besteht nun mal ein Unterschied zwischen einem Masseur, der etwas tut (was an und für sich auch schon angenehm sein kann), und einem, der weiß, was er tut.
Darüber hinaus bedeutet Massieren meistens auch, massiert werden.

Nur Männer?
In der Tat: dieser Kurs ist nur für Männer. Massage ist - wie immer man(n) es sieht - eine intime Angelegenheit. Sowohl für den Masseur, als auch für den Massierten.
In diesem Kurs geht es vor allem darum, selbst gut und angenehm Massieren zu lernen, so dass du dann damit Freunde und Bekannte überraschen kannst. Wenn du jemanden massierst, liegt er im Allgemeinen nackt vor dir auf dem Tisch.
Das bedeutet, dass du dich als Masseur einfühlsam darauf einstellen musst. Du solltest deinen eigenen Körper gut kennen (buchstäblich und figürlich) und wissen, wie du deinen Körper bei der Massage am besten einsetzen kannst.
Daraus ergibt sich, dass wir während des Kurses größtenteils alle nackt sind.

Was lernst du?
Du lernst eine Massageart kennen, die auf den Menschen unter deinen Händen abgestimmt ist. Nach dem Kurs solltest du jemand anderem eine gute und angenehme Massage geben können. Du lernst, was du beim Massieren auf keinen Fall tun solltest. Und es gibt auch einen Teil Theorie (zu Muskelaufbau, Körpermeridianen, Fußreflexzonen). Du kannst jedoch selbst bestimmen, wie viel Theorie du mitnehmen willst; nicht alles ist erforderlich, aber für die Neugierigen wird es angeboten. In erster Linie ist dies ein praktischer, und kein "akademischer" Kurs.
Ob du Anfänger bist oder bereits Erfahrung hast, du wirst aus dem Kurs auf jeden Fall etwas mitnehmen. Es gilt: je mehr Erfahrung - je mehr Geschick.

AMAS Methode
Die AMAS-Methode ist so natürlich wie es einfach ist. Es ist einfach eine Kombination und Auswahl von drei verschiedenen Ansätzen in der Massage. Gerade diese Kombination macht so wirksam. Nach dem Kurs haben Sie genügend Wissen um Ihre eigenen Fähigkeiten zu erweitern und zu schärfen.
Der erste Bestandteil ist klassische Massage für den ganzen Körper: eine ausgewogene Massage aller Muskeln mit Effleurage, Kneten und Tapotage.
Der zweite Bestandteil ist Shiatsu oder Akupressur. Dies ist, wo die Meridiane hereinkommen.
Der dritte Bestandteil ist die Massage der Fuß(-sohle). Auf der Fuß wird ja das gesamte Körper dargestellt.
Auf diese Weise ist der Kursus einer guten Kombination dieser drei Ansätze der Massage.



Informationen per Email: lesgaillards bei online Punkt fr